Sommersorgen…

… in Kappeln macht sich angesichts stark sinkender Mitgliederzahlen, finanzieller Schieflage und dem Nichtvorhandensein einer Kristallkugel, die die Zukunft der betagten Schwimmhalle auf dem Gelände des Neubaugebietes Ellenberger Terrassen klären könnte, die DLRG trübe Gedanken:

„Die Rettung der Schwimmhalle ist für ganz Kappeln eine wichtige Aufgabe.“ Petersens Begründung:
Ohne Schwimmhalle gebe es keine Schwimmausbildung in den Schulen.
Ohne Schwimmausbildung gebe es keine Weiterbildung zum Rettungsschwimmer bei der DLRG, ohne diese keinen bewachten Strand, ohne diesen keinen Tourismus und: „Ohne Tourismus kein Kappeln.“

Mehr?
SHZ, 29.Januar 2013

Advertisements